logo
Gruppe Kiel

Willkommen bei der DAB - Gruppe Kiel!

Besuch der NordArt

Veranstaltungsdatum: 01.10.2022 14:12
Veranstaltungsort: Büdelsdorf, NordArt

NordArt Screenshot 20220913 132117 Chrome

 

Wir besuchen die

                   NordArt - Kunst  in der Carlshütte in Büdelsdorf

                               am Samstag, 1. Oktober 2022, 14 Uhr

                       Treffpunkt: 13.45 Uhr am Eingang Vorwerksallee

                         (Abzweig von der B 203 - Brückenstr./Hollerstraße)

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt, daher melden Sie sich bitte so schnell wie möglich verbindlich an, spätestens aber bis zum 18. September.

Kontaktadresse: Dr. Vera Gemmecke-Kaltefleiter, Tel. 04346-1227, Fax 04346-368322 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Da das Gelände sehr weitläufig ist (mehr als 80.000 qm  Ausstellungsfläche, innen und außen), sollte man mit bequemen Schuhen kommen. Auch sollte bedacht werden, dass es fast keine Sitzgelegenheiten in den Ausstellungshallen gibt.

Die Führung dauert ca. 1 ½ Stunden.

Informationen zur NordArt finden Sie im Internet unter www.kunstwerk-carlshuette.de

Anschließend wollen wir um ca. 15.30 Uhr gemeinsam Kaffee trinken. Ein Café - Besuch wird an Ort und Stelle organisiert.

Die Kosten der Führung von 120,00 € übernehmen wir aus der Vereinskasse.

Den Eintritt von € 18,50 trägt jede*r Einzelne. Gäste sind uns wie immer herzlich willkommen

Beachten Sie die jeweils geltenden Corona-Regeln!

 

 

 

Museumsbesuch in Schloss Gottorf, Schleswig

Veranstaltungsdatum: 03.09.2020 14:00
Veranstaltungsort: Schloss Gottorf, Schleswig

Am 3. September 2022 waren wir zu einer Führung durch die Ausstellung

                 "Moby Dick und Röhrenkatze - 50 Jahre Kulturring"Gottorf 3.9.22 IMG 20220903 232152 549

mit 10 Personen im Landesmuseum in Schloss Gottorf, Schleswig.

Der Kurator der Ausstellung, Prof. Dr. Ulrich Schneider, führte uns persönlich und gab tiefe Einblicke in das Wirken der einzelnen ausgestellten Künstler, ihre Arbeitsweise und Gedankenwelt.

Die Ausstellung zeigte die Ankäufe von 50 Jahren durch den Kulturring für das Museum, weswegen es ein sehr unterschiedliches Konglomerat war, was wir sahen. Nicht ein Künstler oder eine Malepoche oder ein Thema standen im Mittelpunkt, sondern das einzelne Gemälde, Bild oder die einzelne Skulptur standen für sich alleine. Für den Laien bei einem Ausstellungsbesuch etwas Ungewohntes, aber jeder von uns war am Ende der Führung fasziniert über das, was wir gehört und gesehen hatten. (Mehr Fotos bei Instagram: akademikerinnenbundkiel)

Abgerundet wurde das Ganze durch einen anschließenden Besuch im urigen Cafe "Alte Apotheke" am Schleswiger Rathausmarkt.

 

Bildband über Paula Modersohn-Becker

Paula Modersohn-Becker (1876 – 1907) ist die Vertreterin des frühen deutschen Expressionismus.Modersohn Becker 2 20220801 151845 resized 1

Der kleine sechssprachige Bildband von Doris Hansmann, Könemann Verlag 2018, zeigt gut gegliedert das Schaffen der Künstlerin, die heute als eine Vorreiterin der Moderne in Deutschland gilt.

Ihrer Leidenschaft, der Malerei, konnte sie nur durch die Heirat mit dem 11 Jahre älteren, erfolgreichen Maler Otto Modersohn (Worpsweder Künstlerkolonie) nachgehen. Diese befreite sie von dem Zwang, den ungeliebten Lehrerinnenberuf auszuüben. Gleichzeitig ließ ihr Otto Modersohn alle Freiheiten – was völlig unüblich war - wie lange Parisaufenthalte -, um ihr Talent weiter zu fördern, denn eine professionelle Ausbildung an einer Kunstakademie blieb ihr in Deutschland als Frau damals verwehrt. Nur privaten Unterricht hatte sie genossen.

Als sie mit nur 31 Jahren im Kindbett starb, hinterließ sie beachtliche 750 Gemälde und ca. 1000 Zeichnungen. Vor allem Porträts von Mädchen und Frauen in Alltagssituationen waren ihre Leidenschaft.

Ihre Werke haben sie bis heute unsterblich gemacht.

 

Besuch im Jahr100Haus, 19.06.2022

Veranstaltungsdatum: 19.06.2022 11:00
Veranstaltungsort: Freilichtmuseum Molfsee


Einladung zu einer

Führung durch das

Jahr100Haus

im Freilichtmuseum Molfsee

durch Chef-Kuratorin Dr. Babette Tewes

am Sonntag, 19. Juni 2022, 11.00 Uhr

 Der Eintritt kostet 10,00 €, womit das gesamte Freilichtmuseum besucht werden kann.

Anschließend gemeinsames Beisammensein.

Verbindlich Anmeldung bis spätestens 16. Juni  2022 bei: Dr. Vera Gemmecke-Kaltefleiter, Tel. 04346-1227, Fax 04346-368322 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ostasiatica Ausstellung Gut Wahlstorf 15.5.2022

Veranstaltungsdatum: 15.05.2022 13:00
Veranstaltungsort: Gut Wahlstorf Kreis Plön

 

                                                                        Sonntag, dem 15. Mai 2022381273531 IMG 0453 2518362 resized

                                                                                        Ausflug

                                                                                          zum

                                                                                Gut Wahlstorf

                 gelegen an der Schwentine und am Südostufer des Lanker Sees zwischen Preetz und Plön

                                                              Dort um 13 Uhr  Führung durch die

                                                                        Ostasiatica Sammlung                                                                                                                    

Anschließend  gemeinsames Kaffetrinken im Cafe Grün in Preetz am Marktplatz.

Bitte melden Sie sich verbindlich an mit Anschrift bis zum 10. Mai 2022, - auch für das Kaffee trinken, -

bei Dr. Vera Gemmecke-Kaltefleiter, Tel. 04346-1227 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 

         

 

 

Besprechung: Emmy Schoch

EM 20220220 132233 resized 1

Emmy Schoch

Emanzipation & Mode um 1900

Geschichte einer Unternehmerin

So heißt eine faszinierende Arbeit mit Texten von Theresa Georgen (ehem. Professorin an der Muthesius Kunsthochschule Kiel) und Britta Thege (Professorin an der Fachhochschule Kiel), in der die beiden Autorinnen einerseits auf das Leben und Arbeiten einer erfolgreichen deutschen Unternehmerin in der Modebranche am Anfang des 20. Jahrhunderts eingehen und andererseits die Arbeiten von Emmy Schoch in den emanzipatorischen bzw. künstlerischen Diskurs jener Zeit einordnen.

Das Ganze in einem ungewöhnlichen Format, gestaltet von Mareike Egge (Studentin an der Muthesius Kunsthochschule): auf 10 Seiten im Format DIN A 2, gefaltet jeweils zum DIN A 4 Format.

 

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen oder möchten sich aktiv beteiligen?
Senden Sie uns eine E-Mail an info(@)akademikerinnenbund-kiel.de oder nutzen Sie gern das folgende Formular zur Kontaktaufnahme.

Wir treten schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen